Hausordnung & AGB

Hausordnung

Diese Hausordnung tritt im Zeitraum vom 3. – 6. September 2020 in Kraft:

Folgende Regeln sind mit Betreten des Summercamps zu beachten:

Die Öffnungszeiten der Info-Points sind wie folgt:

Donnerstag: 16.00 – 22.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 22.00 Uhr
Samstag: 9.00 – 22.00 Uhr
Sonntag: 9.00 – 16.00 Uhr

Das Befahren und Verlassen des Summercamps ist außerhalb der Info-Point-Zeiten leider nicht möglich.

  • Unnötiges Fahren ist zu unterlassen. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 10km/h.
  • Ab 23.00 Uhr gilt vollständige Nachtruhe. Bei Nichteinhaltung der Nachtruhe behält sich die Freiluft GmbH vor, entsprechende Licht- & Ton-Anlagen zu konfiszieren und die Ruhestörer vom Beachcamp zu verweisen. Es gibt in diesem Fall keine Rückzahlung der Summercamp Gebühr.
  • Abfälle sind in Müllsäcken zu lagern und diese sind in den dafür vorgesehenen Müllsammelstationen zu entsorgen.
  • Alle Gäste haben auf Ordnung und Sauberkeit des Stellplatzes zu achten und Pflanzen und Grünflächen zu schonen.
  • Grillen ist zwischen 9.00 Uhr und 22.00 Uhr gestattet.
  • Auf dem Beachcamp streng verboten ist: offenes Feuer, das Einbringen von leicht entzündlichen Stoffen, explosiven Mitteln usw.
  • Das Überklettern der Umzäunung ist ebenso wie das wild urinieren verboten und kann einen Platzverweis zur Folge haben.
  • Die Einlassbänder sind nicht übertragbar. Beim vorzeiten Verlassen des Summercamps bestehen keinerlei Ansprüche auf Rückforderung bereits geleisteter Zahlungen.
  • Der Aufenthalt von Summercampern und Besuchern auf dem Gelände erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Die Freiluft GmbH übernimmt keine Haftung für Schäden und/oder Unfälle die durch Dritte verursacht werden.
  • Mit dem Betreten des Summercamps verzichten jeder Besucher ausdrücklich auf jegliche Schadenersatzrechte.
  • Es kann zu zeitweiligem Stromausfall kommen. Die Freiluft GmbH haftet nicht für eventuell resultierende Schäden aus Spannungsschwankungen und Stromausfällen.
  • Der Handel mit eigens zum Verkauf eingekauften oder hergestellten Produkten ist im Summercamp grundsätzlich nicht gestattet.
  • Mit Drohnen oder anderen Flugkörpern über Menschen zu fliegen ist vom Gesetzgeber – und im Summercamp sowieso – verboten.
  • In jedem Sektor befindet sich ein Check-In. Hier erhaltet ihr neue Müllsäcke, allgemeine Informationen rund um das Event, sowie Programmabläufe und Flächenpläne.

Die Freiluft GmbH, Werftbahnstr. 8, 24143 Kiel ist Veranstalter und Hausherr und behält sich das Recht vor, Gäste, die diese Hausordnung verletzen, insbesondere auch Personen, die die Ruhe und Erholung anderer Gäste stören oder die allgemeinen Regeln bezüglich der Achtung anderer Personen, der gesellschaftlichen Moral und des anständigen Benehmens missachten, des Platzes zu verweisen.

AGB

1 Geltungsbereich & Vertragsgegenstand
1.1 Die Freiluft GmbH, Werftbahnstr. 8, 24143 Kiel, Deutschland, (fortan „Veranstalter“ genannt) ist sowohl Veranstalter des Midsummer Bulli Festivals und auch Aussteller der Eintrittskarten der jeweiligen Veranstaltung
1.2 Die nachfolgenden Bedingungen gelten für alle Vermittlungen von Eintrittskarten zu der von Ihnen gewünschten Veranstaltung durch den Veranstalter.
1.3. Abweichende Geschäftsbedingungen werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, sie werden vom Veranstalter ausdrücklich schriftlich anerkannt.

2 Vertragspartner
2.1 Durch den Erwerb der Eintrittskarte/n kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf Eintrittskartenkauf und den Veranstaltungsbesuch (im Folgenden auch „Veranstaltervertrag“ genannt) zwischen Ihnen und dem Veranstalter zustande. Vertragsparteien des Veranstaltervertrags sind daher Sie und der Veranstalter. Die Veranstaltung und deren Organisation obliegen in vollem Umfange der Verantwortung des Veranstalters. Ansprüche bzw. Reklamationen wegen der Qualität oder wegen der Regelungen bezüglich der Veranstaltung, oder sonst wegen Pflichtverletzungen, die die Veranstalterleistung betreffen, gegen den Veranstalter zu richten.
2.2 Der Veranstalter übernimmt keinerlei Gewähr für eine fehlerhafte Anzahl bestellter Eintrittskarten oder wegen der Art der Veranstaltung. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet Rückzahlungen vorzunehmen und tauscht auch keine Eintrittskarten um.

3 Vertragsabschluss und Zurverfügungstellung der Eintrittskarte/n
3.1 Der Vertrag mit der Freiluft GmbH über die Vermittlung von Tickets für die gewählte Veranstaltung kommt der Art zustande, dass Sie im Bestellmenü die gewünschte Veranstaltung und Anzahl bzw. Art der Tickets angeben, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren und die gewünschte Zahlweise auswählen. Eventuelle Fehler bei der Bestellung können Sie vor dem Absenden Ihrer Bestellung korrigieren. Anschließend senden Sie Ihre Bestellung über die Betätigung des dafür vorgesehenen Buttons ab und geben mit Eingang der Bestellung bei dem Veranstalter Ihr Vertragsangebot bezüglich des Vermittlungsvertrags ab.
3.2 Der Veranstalter übersendet Ihnen nach Zugang Ihrer Bestellung eine Bestellbestätigung per E-Mail. Im Anschluss wird die Bestellung bearbeitet und die Tickets in Form von Hardtickets per Post versendet. Zwischen dem Kauf der Tickets und dem Versand können bis zu 10 Werktagen liegen.

4 Preise, Zahlung
4.1 Der im Ticketshop angegebene Gesamtpreis für die Eintrittskarte enthält die Gebühren die gegebenenfalls durch das von Ihnen gewählte Bezahlverfahren von dritten Anbietern erhobenen werden sowie sämtliche von Ihnen zu tragenden Bezahlgebühren sowie die gesetzliche Umsatzsteuer.
4.2 Die Zahlung kann nur über die im Ticketshop angegebenen Bezahlverfahren erfolgen
4.3 Der Gesamtpreis Ihrer Bestellung ist sofort zur Zahlung fällig. (Paypal) Im Falle der Bezahlmethode „Überweisung“ ist es dem Veranstalter möglich, nach 10 Werktagen von dem Veranstaltungsvertrag zurück zu treten, sofern bis zu diesem Zeitpunkt noch kein Zahlungseingang festgestellt wurde.

5 Widerruf, Rücktritt
5.1 Für die vermittelten Eintrittskarten besteht kein Widerrufsrecht. Sie sind grundsätzlich auch von Rücknahme oder Umtausch ausgeschlossen.
5.2 Eventuelle Ansprüche wegen einer aus Ihrer Sicht ggf. vorzunehmenden Rückabwicklung des Vertrags sind dem Veranstalter gegenüber geltend zu machen.

6 Haftung
6.1 Der Veranstalter haftet auf Schadenersatz nach den gesetzlichen Bestimmungen für die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit und für Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz.
6.2 Der Veranstalter haftet für sonstige Schäden ausschließlich nach den folgenden Bedingungen:
(a) Der Veranstalter haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen
(aa) für Schäden, die durch arglistiges Verhalten verursacht wurden;
(aaa) für Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der gesetzlichen Vertreter oder leitenden Angestellten von dem Veranstalter verursacht wurden.
(b) Der Veranstalter haftet auf Schadenersatz begrenzt auf die Höhe des vorhersehbaren Schadens, mit dessen Eintritt bei Verträgen der vorliegenden Art typischerweise gerechnet werden musste
(bb) für Schäden aus einer leicht fahrlässigen Verletzung vertragswesentlicher Pflichten;
(bbb) für Schäden, die von einfachen Erfüllungsgehilfen von dem Veranstalter grob fahrlässig oder vorsätzlich ohne Verletzung vertragswesentlicher Pflichten verursacht wurden.
6.3 Als vertragswesentliche Pflicht im vorgenannten Sinn ist eine solche Pflicht vom Veranstalter zu verstehen, die für die Erreichung des Vertragszwecks wesentlich ist oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf.
6.4 Im Übrigen ist jegliche Haftung ausgeschlossen.

7 Nutzung des Ticketshops
Der Ticketshop und die damit verbundene Internetseite sind für die Nutzung durch Sie als Käufer einer Eintrittskarte des Veranstalters bestimmt. Die Nutzung des Ticketshops in einer anderen Form ist untersagt. Der Ticketshop und die damit verbundene Internetseite genießen Schutz nach dem Urheberrechtsgesetz und ggf. anderer gesetzlicher Bestimmungen.

8 Schlussbestimmungen
8.1 Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.
8.2 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag ist Kiel, sofern Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich–rechtliches Sondervermögen sind.
8.3 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausdrücklich ausgeschlossen.

DIREKT AUF DEM FESTIVALGELÄNDE ÜBERNACHTEN!

Mit einem Summercamp-Ticket bist du mittendrin – direkt am See, direkt am Festival.
Summercamp Tickets